Home

RadAmbulanz

Die mobile Fahrrad-Reparatur in Berlin

Home
Preise
Über RadAmbulanz
Das Werkstattfahrrad
FAQ
Fahrrad-Themenseiten
Links
AGB


RadAmbulanz (westliches Berlin):

textnachrichten - sms, telegram oder whatsapp:
0162-80 10 122


e-mail:Zur Spamvermeidung habe ich hier keinen Link gesetzt. Bitte die Adresse manuell eingeben

oder anrufen:
030-966 10 110

(Anrufzeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr)


Weitere mobile Fahrraddienste

Das Werkstattfahrrad

der Truck

Das bin ich, Norbert Winkelmann, auf dem Weg zum nächsten Fahrrad, das in Berlin repariert werden muss. In der Kiste befinden sich die wichtigsten Fahrrad-Ersatzteile und Fahrrad-Werkzeuge, um unterwegs in Berlin die üblichen Wartungs- und Reparaturarbeiten am Fahrrad machen zu können.

der Truck als Werkstatt aufgebaut

Um zu arbeiten, klappe ich den Kistendeckel auf und fahre eine Fußstütze aus, schon ist die Werkstatt mitsamt Montierständer einsatzbereit.
Um optimal arbeiten zu können, brauche ich also eine Fläche von 2*3m, kann mich aber auch schmal machen und in Einfahrten und auf Gehwegen mit einem Meter Breite auskommen.

der unfertige Rahmen des Trucks

Das ganze Fahrrad ist eine Eigenkonstruktion, hier ein Bild aus der Bauphase: an das vordere Dreieck eines bestehenden Mountainbikerahmens wurde der lange Hinterbau angelötet...

der Truck, bereit zur ersten Probefahrt

... und hier dann bereit zur ersten Probefahrt (ein Bild aus dem März 2005 - bis dahin war ich mit einem Fahrradanhänger unterwegs).
Damals hatte es vorn ein 24er und hinten ein 28er Rad mit relativ breiten Reifen. Inzwischen fährt es mit einem 26er Vorderrad und richtiger Rennbereifung
Das Rad wird wegen seiner Optik oft unterschätzt, ist aber ein echt rasanter Leichtbau, mit dem ich es mit meinen 50 Jahren sogar auf dem Lastenradrennen 2015 auf dem Tempelhofer Feld gegen die Konkurrenz der trainierten Bullitt-Fahrradkuriere bis ins Halbfinale geschafft habe!

der fertige Truck, wie er zurzeit aussieht

Hier ein relativ aktuelles Bild - da ich täglich auf diesem Rad unterwegs bin, ist es selbst auch ständig eine Baustelle:
Zum Einen muss ich immer wieder gegen den Verschleiß ankämpfen und auftretende Fehler beseitigen;
Zum Anderen versuche ich ständig, das Rad zu optimieren, um besser voran zu kommen. So wiegt es z.B. zurzeit im beladenen Zustand ganze 10 Kg weniger als vor zehn Jahren - und es fährt sich entsprechend angenehmer, sodass ich mit Vergnügen nach Wannsee und danach in den Tegeler Forst fahren kann.

der inhalt der kiste

...und das ist alles in der Kiste drin: im Hintergrund die Werkzeugkiste und die Kästen mit den Kleinteilen, weiter vorn alle möglichen Ersatzteile für alle Fälle.
(Das Bild ist schon ein paar Jahre alt, inzwischen habe ich die Teileauswahl immer wieder angepasst, so habe ich z.B. die Zahnräder links rausgeschmissen und weniger alte Bremsklötze dabei, dafür hellere Scheinwerfer.)

der Truck, Hinterrad

Technische Daten:
Muffenlos gelöteter Stahlrahmen aus 34CroMo4 Rohr,
Transportkiste aus 4mm Sperrholz und Aluprofilen
Länge 270 cm, Breite 58 cm
Leergewicht 26 kg, beladen 42 kg, max. Gesamtgewicht 140 kg
Reifengröße vorn 26 Zoll 28-559, hinten 28 Zoll 28-622,
14 Gang Nabenschaltung Baujahr 2001, Gangentfaltungen von 1,35 bis 7,00 m/Kurbeldrehung
hydraulische Felgenbremsen Baujahr 1984

nach oben        

© und letzte änderungen 09.03.2014 norbert winkelmann: Zur Spamvermeidung habe ich hier keinen Link gesetzt. Bitte die Adresse manuell eingeben